Portugal Colonial - Vater soll Baby in Oberammergau getötet haben

Börse
Euro STOXX 50 -0.76% 4999.65
DAX -0.79% 18545.61
MDAX -0.67% 27013.84
TecDAX -1.08% 3413.25
SDAX -0.6% 15012.44
Goldpreis 0.15% 2340.6 $
EUR/USD 0.08% 1.0827 $
Vater soll Baby in Oberammergau getötet haben
Vater soll Baby in Oberammergau getötet haben

Vater soll Baby in Oberammergau getötet haben

Im bayerischen Oberammergau soll ein 25-Jähriger sein Baby so schwer verletzt haben, dass es starb. Die Ermittler gingen derzeit davon aus, dass das einen Monat alte Mädchen durch heftiges Schütteln und stumpfe Gewalt gegen den Kopf verletzt wurde, teilte die Polizei Rosenheim am Freitag mit. Am Montag sei der Rettungsdienst in eine dezentrale Unterkunft für Asylbewerber gerufen worden, wo das Baby leblos aufgefunden worden sei.

Textgröße:

Es sei dann im Krankenhaus gestorben. Die Obduktion habe eindeutige Hinweise darauf erbracht, dass das Mädchen an Gewalteinwirkung gestorben sei, hieß es weiter. Der Verdacht gegen den Vater habe sich erhärtet. Gegen den Mann sei ein Haftbefehl erlassen worden, er sitze inzwischen in Untersuchungshaft.

R.J.Fidalgo--PC