Portugal Colonial - USA gehen von bislang zwischen 2000 und 4000 getöteten russischen Soldaten aus

Börse
Goldpreis 0.09% 2339.4 $
TecDAX -1.07% 3413.39
Euro STOXX 50 -0.7% 5002.7
SDAX -0.6% 15012.19
MDAX -0.73% 26996.11
DAX -0.76% 18551.25
EUR/USD 0.05% 1.0823 $
USA gehen von bislang zwischen 2000 und 4000 getöteten russischen Soldaten aus
USA gehen von bislang zwischen 2000 und 4000 getöteten russischen Soldaten aus

USA gehen von bislang zwischen 2000 und 4000 getöteten russischen Soldaten aus

Beim russischen Angriffskrieg gegen die Ukraine sind bislang nach US-Angaben zwischen 2000 und 4000 russische Soldaten getötet worden. Diese Schätzung nannte der Leiter des US-Militärgeheimdienstes Defense Intelligence Agency (DIA), Generalleutnant Scott Berrier, am Dienstag bei einer Kongressanhörung in Washington.

Textgröße:

Berrier hob zugleich hervor, die Zahlen seien nur wenig belastbar. Sie würden aus einer Mischung von Geheimdienstquellen und offen zugänglichen Quellen stammen.

Russland war am 24. Februar in der Ukraine einmarschiert. Die russischen Streitkräfte stießen aber auf erbitterten Widerstand der ukrainischen Armee und der Zivilbevölkerung des Landes.

Angaben zu Todesopfern auf beiden Seiten sind kaum zu überprüfen. Kiew sprach kürzlich von mehr als 11.000 getöteten russischen Soldaten, macht aber keine Angaben zu eigenen militärischen Verlusten. Das Verteidigungsministerium in Moskau sprach vor knapp einer Woche von 498 getöteten russischen Soldaten.

G.Machado--PC