Portugal Colonial - Putin-Bedingungen für Waffenruhe: Scharfe Reaktionen von Ukraine, Nato und USA

Börse
Euro STOXX 50 -0.89% 4827.24
DAX -1.01% 18171.93
SDAX -1.03% 14357.57
MDAX -0.96% 25343.43
Goldpreis -2.35% 2400.1 $
TecDAX -1.86% 3284.55
EUR/USD -0.16% 1.0883 $
Putin-Bedingungen für Waffenruhe: Scharfe Reaktionen von Ukraine, Nato und USA
Putin-Bedingungen für Waffenruhe: Scharfe Reaktionen von Ukraine, Nato und USA / Foto: SIMON WOHLFAHRT - AFP

Putin-Bedingungen für Waffenruhe: Scharfe Reaktionen von Ukraine, Nato und USA

Die Ukraine, die Nato und die USA haben die von Russland genannten Bedingungen für eine Waffenruhe umgehend verworfen. Der russische Präsident Wladimir Putin habe "keine wirklichen Friedensvorschläge und keinen Wunsch, die Kämpfe zu beenden", erklärte der ukrainische Präsidentenberater Mychailo Podoljak im Onlinedienst X. Ähnlich äußerte sich Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg. US-Verteidigungsminister Lloyd Austin warf Putin vor, der Ukraine einen Frieden "diktieren" zu wollen.

Textgröße:

Stoltenberg sagte zum Abschluss eines Nato-Verteidigungsministertreffens in Brüssel: "Dies ist kein Friedensvorschlag. Dies ist ein Vorschlag für mehr Aggression, mehr Besatzung." Ähnlich scharf reagierte Pentagonchef Austin: Putin habe völkerrechtswidrig ukrainisches Territorium besetzt, sagte er. Er könne der Ukraine "nicht diktieren, was sie zu tun hat, um eine Lösung herbeizuführen".

Putin hatte zuvor gesagt, sein Land werde "sofort das Feuer einstellen und Gespräche aufnehmen", sobald sich die Ukraine aus den vier Regionen Donezk, Luhansk, Cherson und Saporischschja zurückziehe und auf eine Nato-Mitgliedschaft verzichte.

G.Teles--PC