Portugal Colonial - Eiskunstlauf: Fentz eröffnet olympischen Team-Wettbewerb mit Rang neun

Börse
MDAX -1.65% 26018.27
DAX -1.41% 17775.81
Euro STOXX 50 -1.34% 4918.66
SDAX -1.66% 14025.54
TecDAX -1.29% 3291.87
Goldpreis 0.09% 2385.2 $
EUR/USD -0.08% 1.0618 $
Eiskunstlauf: Fentz eröffnet olympischen Team-Wettbewerb mit Rang neun
Eiskunstlauf: Fentz eröffnet olympischen Team-Wettbewerb mit Rang neun

Eiskunstlauf: Fentz eröffnet olympischen Team-Wettbewerb mit Rang neun

Der deutsche Eiskunstlauf-Meister Paul Fentz hat den olympischen Teamwettbewerb bei den Winterspielen in Peking mit einem enttäuschenden neunten Platz eröffnet. Der 29 Jahre alte Berliner war der erste deutsche Athlet, der in der chinesischen Hauptstadt seinen Wettkampf absolvierte.

Textgröße:

Im Capital Indoor Stadium zeigte Fentz im Kurzprogramm der Männer eine mäßige Leistung. Zum Rocksong "Wire to wire" ließ er die geplante Kombination aus vierfachem und dreifachem Toe-Loop aus, auch der dreifache Axel gelang nicht wie gewünscht. Mit 68,64 Punkten blieb der EM-16. deutlich unter seinen Möglichkeiten.

Das deutsche Team geht personell geschwächt in den zum dritten Mal ausgetragenen Mannschafts-Wettbewerb. Der deutsche Paarlauf-Meister Nolan Seegert aus Berlin wurde positiv getestet und kann daher nicht an der Seite seiner Partnerin Minerva Hase am Wettkampf teilnehmen.

Die Qualifikation für die Kür-Entscheidung am Montag ist damit so gut wie unmöglich. Gleiches gilt für die Ukraine, dort infizierte sich Einzelläufer Iwan Schmuratkow mit dem Coronavirus. Die zwischenzeitliche Führung übernahm vor gerade einmal 200 handverlesenen Zuschauern Weltmeister Nathan Chen aus den USA vor Shoma Uno (Japan), Olympiazweiter von 2018, sowie dem Russen Mark Kondratjuk.

J.V.Jacinto--PC